Festival der Luna Mora

Im September wird das Dorf Guaro zu einem Treffpunkt der andalusischen Musik und Kultur an den Wochenenden, um die kulturellen und historischen Beziehungen zwischen den drei Hauptreligionen zu zeigen: christlichen, muslimischen und sephardischen Juden, die hier im Mittelalter lebten.

Der alte Teil des Dorfes wird von 20.000 Kerzen beleuchtet, die maurische, andalusische und sephardische Musik nimmt die Straßen und Plätze ein, wo Sie die Musik hören können, die vor fünf Jahrhunderten gespielt wurde.

Auf dem Hauptplatz des Dorfes gibt es einen mittelalterlichen Kerzenmarkt, der vom frühen Morgen bis spät in die Nacht geöffnet ist und seine handwerklichen Produkte verkauft. Sie kleiden sich in historischen Kostümen um ihre Waren zu verkaufen und bieten den Kunden maurische Kuchen und grünen Tee an.

Während dieser zwei Wochenenden gibt es auch Konzerte in der Villa de Guaro.

(Die Information wurde von hier abgerufen)